Spatz Fritz

von Rudolf Herfurtner (Verlag der Autoren)

Frau Maier und Herr Huber sind Nachbarn und können sich nicht ausstehen. Er hält sie für eine Schreckschraube, sie ihn für einen Korinthenkacker. Bei einer ihrer Streitereien beginnt Frau Maier, die Geschichte eines Spatzen zu erzählen.

Spatz Fritz ist als letzter aus dem Ei geschlüpft und ziemlich winzig. Sein Vater gibt ihm den Namen »Friedrich, der Große«, denn wenn er schon so klein ist, soll er wenigstens einen großen Namen tragen.Doch bei seinem ersten Versuch wie ein Adler zu fliegen stürzt der kleine Spatz ab und landet bei den Ratten im Keller. Widererwarten starten die Ratten eine Rettungsaktion für den kleinen Fritz.

Nach und nach lässt sich Herr Huber in die Geschichte mit hineinziehen. Mit Händen und Füßen, mit Stimme und Gesang und all seinen Emotionen findet er sich schließlich inmitten der überaus spannenden und berührenden Geschichte von „Spatz Fritz“ wieder, die es zudem schafft, Frau Maier und Herrn Huber näher zu bringen.

„Spatz Fritz“ – ein Stück über das Überwinden von Vorurteilen und das Entdecken großer Freundschaften.

Der Autor
Der Autor von „Spatz Fritz“, Rudolf Herfurtner, wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Großen Preis der Volkacher Akademie für Kinderliteratur und dem Deutschen Kindertheater-Preis. Sein Stück „Spatz Fritz“, das 2000 mit dem Preis der Bayerischen Theatertage prämiert wurde, ist inzwischen ein Klassiker im Theater für Kinder geworden. Die Geschichte des kleinen Spatzen hat mehr denn je Aktualität, geht es doch um Mut und das Überwinden von Vorurteilen.

Teaser

* Presse *

Mehr...